FotoSP               KURZER LEBENSGANG

                  

   Sergej O. Prokofieff wurde 1954 in den Schoß einer künstlerisch begabten Familie in Moskau geboren, in welcher fast alle Bereiche der Kunst sowie der Wissenschaften vertreten waren. Sein Stammbaum reicht von Russland über Nordeuropa bis nach Spanien. Sein Grossvater war der berühmte Komponist Sergey Prokofiev. Seine Grossmutter, Lina Prokofiev, Tochter eines katalanischen Opernsängers, war eine sensible, ebenfalls musikalisch begabte Seele. Seine Mutter hat phantasievolle Erzählungen geschrieben.

   Schon in frühester Kindheit fühlte sich Sergej O. Prokofieff als Christ, unbeeinflusst von seiner Familie. Obwohl sich in seiner Familie Persönlichkeiten von verschiedensten Weltanschauungen (von idealistisch Gesonnenen, sogar Gläubigen, bis zu überzeugten Materialisten) befanden, wurden in der Regel keine Weltanschauungsfragen erörtert, um den Frieden und das harmonische Nebeneinander der verschiedenen geistigen Richtungen zu bewahren. Infolge dessen blieb er in dieser Beziehung auf sich selbst gestellt.

   Andererseits hatte er die Empfindung, dass er nicht zum ersten Mal auf der Erde lebte. Er war begleitet von dem Gefühl, dass er sich vor seiner Geburt in einer völlig anderen, leuchtenden und unendlich erhabenen Welt befunden hatte. Beide Empfindungen, neben anderen Begebenheiten seines Lebens, wie die Entdeckung des Parsifals in der Komposition von Richard Wagner, die ihm die Existenz eines esoterischen Christentums bezeugte, sowie das Lesen der Bibel, veranlassten in ihm die Suche nach einem zeitgemässen Christentum. Vierzehnjährig begegnete er der Anthroposophie in dem Buch von Rudolf Steiner "Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten?" und noch nicht einundzwanzigjährig beschloss er, dieser Strömung des esoterischen Christentums sein ganzes Leben zu widmen.

   Nach dem Studium der Malerei und der Kunstgeschichte an der Kunsthochschule Moskau, begann er seine Laufbahn als anthroposophischer Vortragsredner und Schriftsteller. In mehreren Städten Europas, Amerikas, Australiens sowie Neuseelands hat er immer wieder zahlreiche Vorträge und Seminare gehalten. Seine Bücher wurden in 18 Sprachen* übersetzt. In ihnen kann man eine klare, umfassende und konsequente Denkweise erkennen, die von einem gewissenhaften Forschergeist zeugt.

   Sergej O. Prokofieff war Mitbegründer der Anthroposophischen Gesellschaft in Russland. Von Ostern 2001 bis Ostern 2013 war er als Vorstandsmitglied der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft am Goetheanum in Dornach, Schweiz, tätig.

   Am 26. Juli 2014 ist er in die geistige Heimat zurückgekehrt um von dort aus an seiner grossen Mission weiter zu arbeiten. Er wird uns unterstützen in unseren wahren Bemühungen, der Anthroposophie zu dienen.

 

* Russisch, deutsch, englisch, französisch, italienisch, finnisch, holländisch, hebräisch, serbisch, polnisch, portugiesisch, tschechisch, bulgarisch, japanisch, ungarisch, schwedisch, rumänisch, spanisch.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok